Was sagen andere über Eat & Move?

"Es eröffnen sich neue Möglichkeiten!"

Das Ernährungssemiar hat mir sehr gut gefallen. Ich habe viele hilfreiche Tipps zum Thema Rheuma und Ernährung erhalten. Vielen Dank dafür!!! Einige deiner Rezeptvorschläge habe ich gleich zu Hause nachgekocht. Das „warme“Essen und Trinken werde ich versuchen in meinen Alltag einzubauen,denn ich spüre jetzt schon, dass es mir besser bekommt .

Ursula K.

-

Rentnerin

Vielen Dank für dein tolles Seminar. Die Kombination aus Theorie, speziell für Rheumatiker und dann das Kochen und Essen der gemeinsam gekochten Lebensmittel hat mich sehr überzeugt. Ich habe abends nach dem Kochkurs schon eine Wirkung verspürt und am nächsten Abend waren meine akuten Schmerzen im Handgelenk verschwunden. Nun bleibe ich am Ball bzw. am Kochtopf und bin gespannt, wie sich die chronischen Schmerzen entwickeln. Sehr zu empfehlen!

Heike R.

-

Sachbearbeiterin

Vielen Dank für das tolle Seminar! Obwohl ich mit einer Ernährungsumstellung mein Rheuma gut im Griff habe, war das Seminar aufschlussreich und sehr bereichernd. Meinen Speiseplan kann ich jetzt um einige Rezepte erweitern. Deinen Workshop empfehle ich sehr gern weiter, damit möglichst viele Menschen mit Rheuma von deinem Wissen profitieren können.

Angelika Hoyer

-

Hypnose Coach

Liebe Anke Mouni, vielen Dank für den schönen und informativen Kochkurs. Ich habe viele neue Ideen bekommen und bin sehr motiviert, die neuen leckeren Rezepte auszuprobieren. Ich hatte vorher schon vieles umgestellt, aber durch dich eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten. Vielen Dank dafür.

Britta Krupp

-

staatl. anerkannte Kosmetikerin

Schon lange beschäftige ich mich mit gesunder Ernährung, insbesondere bei Rheuma. Im Basis Seminar hat Mouni die Wirkweise „warmer“ Speisen auf die Körpermitte erläutert und Zusammenhänge aufgezeigt. Die Rezepte sind lecker und gut nach zu kochen. Das Seminar hat mich so motiviert, dass ich vieles im Laufe der letzten Woche bereits umgesetzt habe und spüre, wie wohl es meiner Körpermitte tut. Ich bin sicher, dass sich die Krankheitssymptome mit Hilfe der makrobiotischen Ernährung lindern lassen. Vielen Dank Mouni für die vielen Anregungen!

Petra N.

-

Sachbearbeiterin

Was habe ich von dem Tag erwartet? Ich wollte gern etwas Neues kennenlernen; die Zubereitung soll Spaß machen; ich wollte etwas über die Hintergründe der Ernährungsweise erfahren, praktische Einkaufstipps erhalten und alles soll sich auch im Alltag gut umsetzten lassen. All diese Erwartungen wurden erfüllt!

Die Lebensmittel waren von sehr guter Qualität (lecker Wildlachs-Seiten aus dem Ofen!). Es wurden so viele verschiedene Speisen zubereitet: das fand ich sehr gut.
Die Teilnehmerinnen wurden immer wieder zusammengerufen, wenn es Etwas zu zeigen gab; z.B. wie sich mit Einsatz speziellen Messer das Gemüse einfach zerteilen lässt. Es hat sehr gut gepasst, dass Frau Haselbach die Hilfsmittel für Rheuma-Erkrankte hier im praktischen Einsatz zeigte. Jede von uns war mal beschäftigt, hat angepackt, geschnippelt, gerührt, gedeckt oder eben „verantwortlich die Uhr im Blick“ gehabt.

Es war schön, gemeinsam im Garten der Familienbildungsstätte an dem gepflegt gedeckten Tisch mit Blumenstrauß die vielen köstlichen und für mich bekömmlichen Speisen zu kosten.
Unsere Köchin, Mouni Meyer, hat von ihrer eigenen Krankheit, ihren Erfahrungen und wie ihr die vorgestellte Ernährungsweise geholfen hat, berichtet. Genau das fand ich sehr überzeugend.
Sehr schön „für später“ ist auch die Rezept-Mappe die wir erhalten haben, in der auch Wirkungsweisen und theoretische Hintergründe aufgeführt werden. Und im Nachgang kam noch eine freundliche Mail mit weiteren Informationen, die Lust auf´s Nachkochen machen. Ich habe schon begonnen!

Wiebke H.

-

Die sensationelle Nachricht ist: meine ständigen Muskel und Gelenkschmerzen sind schon nach 2 Wochen wesentlich besser geworden! Vor genau zwei Wochen habe ich an Deinem Seminar teilgenommen und seither vor allem das warme Frühstück und die wärmende Gemüsebrühe in meinen Speiseplan eingebaut. Insbesondere Brot ist seither fast ganz aus diesem verschwunden.
Ich habe seit vielen Jahren Fibromyalgie, die trotz einer schon länger praktizierten Ernährungsumstellung immer schmerzhafter wurde. Fleisch und zuckerhaltige Speisen aß ich eh schon nicht mehr, oder sehr selten; Milch vertrage ich wegen der Laktose nicht. Angeregt durch Dein ganz spezielles Wissen und das praktische Kochen, achte ich jetzt darauf, vorausschauend immer etwas im Hause zu haben, das mich schnell und wärmend nährt. Deine Wissensvermittlung über hilfreiche Nahrung bei rheumatischen Erkrankungen, kommt aus verschiedenen Ernährungs-Bereichen und Theorien. Du kannst aus eigener und vermutlich auch der Erfahrung deiner SeminarteilnehmerInnen reich schöpfen. Es regt dazu an, den ganz eigenen Ernährungsplan in einem „vorsortierten“, aber trotzdem sehr reichen Sortiment zu finden.
Danke, liebe Mouni!
Ich habe übrigens trotz immer sättigender Nahrung in diesen 2 Wochen 2 Kg „Weihnachtsspeck“ verloren.

Vera S.

-

Heilpraktikerin

Anke Mouni Meyer ist Köchin und Ernährungsberaterin.

Ihre vielseitige Ausbildung führte sie unter anderem an das Makrobiotik Institut Schweden und an die Bio-Gourmet-Akademie in Köln. 2017 hat sie in Hamburg die Firma Eat & Move gegründet und eine alltagstaugliche Gourmetküche für Menschen mit Rheuma entwickelt. Ihr Wissen aus mehr als 30 Jahren eigener Erfahrung mit Ernährung und Rheuma gibt sie seitdem in Blogs, Seminaren und Kochbüchern weiter.

Anmeldung zum Newsletter

Ganzheitliche Ernährung bei Rheuma, Arthrose und Gicht

Meine himmlischen Rezepte gegen höllische Schmerzen
Recent Posts

Ⓒ Anke Mouni Meyer, Eat & Move Hamburg