Was sagen andere über Eat & Move?

Franziska F.

Es war ein tolles Seminar, und Du schaffst es mit Deiner herzlichen, freundlichen Art, jeden da abzuholen, wo er ist. Ich habe kein einziges Mal gehört „Man soll nicht“ oder „ Man darf nicht“ oder „Dieses oder jedes müsst ihr lassen“ – stattdessen gab es viele Ideen und Anregungen, dass man selbst sehr schnell gemerkt hat, was man in Zukunft mal lieber lassen sollte:) Sprich, man hat sich weder belehrt noch bewertet gefühlt, was meiner Ansicht nach sehr wichtig ist. Denn irgendwie hat man mit Rheuma auch ein bisschen das Gen geerbt, sich ein bisschen selbst zu geißeln. Du kriegst es ganz toll hin, einem ein positives Gefühl zu geben und Mut zu machen.

Gloria, Psychotherapeutin

Das Frühstücksseminar habe ich sehr genossen. Der Inhalt, die Rezeptauswahl und die Infos zwischendrin haben mein Essverhalten bereichert. Da ich weiss, wie viel gutes Essen zu einer emotionalen Stabilität beitragen kann, schätze ich das einfache, leicht umsetzbare Handwerkszeug, das Mouni uns beigebracht hat. Ich habe von Mounis großem Erfahrungsschatz und ihrer Ruhe profitiert und konnte beim kochen noch viel dazulernen. Denn oft können kleine Tricks Vieles erleichtern. Ich freu mich schon auf ein nächstes Mal. (Teilnehmerin des Frühstücksseminars)

Britta Krupp, staatl. anerkannte Kosmetikerin

Liebe Anke Mouni, vielen Dank für den schönen und informativen Kochkurs. Ich habe viele neue Ideen bekommen und bin sehr motiviert, die neuen leckeren Rezepte auszuprobieren. Ich hatte vorher schon vieles umgestellt, aber durch dich eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten. Vielen Dank dafür. (Teilnehmerin des Basisseminars)

Vera S. Heilpraktikerin

Die sensationelle Nachricht ist: meine ständigen Muskel und Gelenkschmerzen sind schon nach 2 Wochen wesentlich besser geworden! Vor genau zwei Wochen habe ich an Deinem Seminar teilgenommen und seither vor allem das warme Frühstück und die wärmende Gemüsebrühe in meinen Speiseplan eingebaut. Insbesondere Brot ist seither fast ganz aus diesem verschwunden.
Ich habe seit vielen Jahren Fibromyalgie, die trotz einer schon länger praktizierten Ernährungsumstellung immer schmerzhafter wurde. Fleisch und zuckerhaltige Speisen aß ich eh schon nicht mehr, oder sehr selten; Milch vertrage ich wegen der Laktose nicht. Angeregt durch Dein ganz spezielles Wissen und das praktische Kochen, achte ich jetzt darauf, vorausschauend immer etwas im Hause zu haben, das mich schnell und wärmend nährt. Deine Wissensvermittlung über hilfreiche Nahrung bei rheumatischen Erkrankungen, kommt aus verschiedenen Ernährungs-Bereichen und Theorien. Du kannst aus eigener und vermutlich auch der Erfahrung deiner SeminarteilnehmerInnen reich schöpfen. Es regt dazu an, den ganz eigenen Ernährungsplan in einem „vorsortierten“, aber trotzdem sehr reichen Sortiment zu finden.
Danke, liebe Mouni!
Ich habe übrigens trotz immer sättigender Nahrung in diesen 2 Wochen 2 Kg „Weihnachtsspeck“ verloren. (Teilnehmerin des Basisseminars)

Aaron C. Medizinstudent

Personen wie Mouni sind sehr wichtig für die Medizin, weil sie mehr als 30 Jahre geballte Erfahrung aus Bereichen mitbringen, die Menschen wieder mit Hoffnung füllen können. Die Tatsache, dass Rheuma eine durch die Ernährung beeinflussbare Krankheit ist, hat Mouni durch ihre Erfolge verdeutlicht. Ich empfehle allen Personen, die an Rheuma oder anderen ernährungsbedingten Krankheiten leiden, sich zumindest die Geschichte von Mouni zu verdeutlichen, falls sie die Kraft und den Mut aufbringen, die Verantwortung für ihre Krankheit zu übernehmen und aktiv an ihrem Leben zu arbeiten. Auf dem Weg zum Erfolg sollte man sich an Personen orientieren, die schon geschafft haben, was man selbst schaffen möchte! (Teilnehmer des Basisseminars)

Anja F.

Ich bin selbst stetig auf der Suche nach neuen Erkenntnissen in Ernährung und Körpererfahrung, habe hohe Erwartungen an das Seminar mit Mouni gehabt.
Am Ende kann ich sagen, sie wurden übertroffen. Erst einmal, was die Inhalte angeht und in der Gruppe sind wir sehr offen miteinander umgegangen. Die Atmosphäre war sehr locker, die Zeit verging wie im Flug. Es war erstaunlich gemischt. Erfreulich, das sich auch sehr junge Leute für das Thema Ernährung bei Rheuma oder entzündlichen Krankheiten interessieren. Ich selbst bin von einer Autoimmunkrankheit betroffen, der entzündliche Prozesse voraus gehen. Wieder wurde klar, man kann sein Wohlbefinden sehr wohl über Nahrung steuern. Am Schluss haben wir alle bereits Veränderungen definieren können, die jeder von uns ausprobieren möchte. Danke Mouni, für die perfekte Vorbereitung und das du alles so locker vermittelt hast und auch mir trotz meiner fundierten Kenntnisse neue Aha Erlebnisse beschert hast. Wieder wurde klar, das Ernährung so individuell wie jeder Körper ist.

Birgit G.

Der Sonntag hat mir sooo gut getan und ich habe sehr viel mitgenommen, von dem was Du uns alles erzählt hast. Deine Erklärungen waren so einleuchtend und Du besitzt soviel Wissen über die Ernährung und die ganzen Zusammenhänge. Das hat mich sehr beeindruckt.

Für mich habe ich endlich verstanden, dass ich meinen Zuckerkonsum sehr einschränken sollte (auch Obst, Trockenfrüchte) und stattdessen mehr Gemüse zu mir nehme. Der Zucker ist mein größter Feind!!! Den Zucker werde ich dann einfach durch Reissirup oder Kokosblütenzucker ersetzen. Auch will ich noch weniger Käse essen. Andere Milchprodukte esse ich schon gar nicht mehr, außer Butter.

Morgens koche ich mir nun das über Nacht eingeweichte Getreide mindestens 20 Min. mit einem halben Apfel und Getreidemilch. Es ist sehr bekömmlich und ich stoße auch nicht mehr soviel Luft auf. Mittags gibt es immer eine warme Mahlzeit und Abends ca. 5 x die Woche. Dafür hast Du uns ja viele Rezepte mitgegeben und Dein Buch habe ich auch. Das ist super!!!! Jedenfalls merke ich jetzt schon eine angenehme Besserung.

Susanne B.

vielen Dank für die Rezepte. Es war alles sooo lecker. Heute morgen habe ich einen Reis-Amaranth Brei gekocht und zusammen mit Miso-Suppe gegessen. Am liebsten möchte ich gleich alles wieder nachkochen. Liebe Mouni, ich habe mich früher schon mit der Makrobiotik beschäftigt und mein erstes Kochbuch war von Steve Acuff: „Das makrobiotische Gesundheitsbuch“  (hat mir auch gut gefallen). Aber erst Dein Kochbuch und die informativen und schönen Kochseminare haben etwas bei mir in Gang gesetzt :)) Was habe ich letztens gehört: Veränderung braucht Energie und ich glaube ich bin jetzt auf einem guten Weg…. (Teilnehmerin des Frühstückseminars)

Ursula K., Rentnerin

Das Ernährungssemiar hat mir sehr gut gefallen. Ich habe viele hilfreiche Tipps zum Thema Rheuma und Ernährung erhalten. Vielen Dank dafür!!! Einige deiner Rezeptvorschläge habe ich gleich zu Hause nachgekocht. Das „warme“Essen und Trinken werde ich versuchen in meinen Alltag einzubauen, denn ich spüre jetzt schon, dass es mir besser bekommt. (Teilnehmerin des Basisseminars)

Renate B.

Herzlichen Dank für die vielen Informationen, die guten Argumente (für die Umstellung der Ernährung bei Rheuma) und die praktischen Tipps. Und für´s Mutmachen!
Und schließlich für die schöne Arbeits- und Lern-Atmosphäre, für die Du die Rahmenbedingungen geschaffen und alles so schön vorbereitet hattest.
Ein gelungenes Seminar mit tollen TeinehmerInnen und lebendigem Austausch.

Sarah E. Marketingfachfrau

ich wollte mich noch einmal ganz herzlich bedanken für diesen tollen Kurs heute. Bisher fühlte ich mich recht allein gelassen mit der Diagnose Rheuma, zumindest mit allem außerhalb der Medikation. Dein Buch war eine erste Initialzündung in ein besseres Leben. Der Kurs heute hat alles noch einmal gefestigt. Danke, dass du dir ausführlich Zeit für alle Fragen genommen und uns so viel Inspiration gegeben hast. Die Rezepte sind super lecker, einfach und bekömmlich. Ich kann es jedem nur empfehlen, aktiv etwas für seine Gesundheit zu tun und dem Rheuma den Kampf anzusagen – mit Mounis Hilfe! Ich wünsche dir alles alles Gute. Dickes Danke! (Teilnehmerin des Basisseminars)

Heike R. Sachbearbeiterin

Vielen Dank für dein tolles Seminar. Die Kombination aus Theorie, speziell für Rheumatiker und dann das Kochen und Essen der gemeinsam gekochten Lebensmittel hat mich sehr überzeugt. Ich habe abends nach dem Kochkurs schon eine Wirkung verspürt und am nächsten Abend waren meine akuten Schmerzen im Handgelenk verschwunden. Nun bleibe ich am Ball bzw. am Kochtopf und bin gespannt, wie sich die chronischen Schmerzen entwickeln. Sehr zu empfehlen! (Teilnehmerin des Basisseminars)

Angelika Hoyer, Hypnose Coach

Vielen Dank für das tolle Seminar! Obwohl ich mit einer Ernährungsumstellung mein Rheuma gut im Griff habe, war das Seminar aufschlussreich und sehr bereichernd. Meinen Speiseplan kann ich jetzt um einige Rezepte erweitern. Deinen Workshop empfehle ich sehr gern weiter, damit möglichst viele Menschen mit Rheuma von deinem Wissen profitieren können. (Teilnehmerin des Basisseminars)

Sven & Polly

Vielen Dank für den informativen und abwechslungsreichen Tag gestern zum Thema „Ernährung & Rheuma“. Polly und ich haben viel gelernt, viele Anregungen und Ideen bekommen. Das gemeinsame Kochen hat viel Spaß gemacht, die Atmosphäre war sehr offen und anregend und ich fand deine Art den Kurs zu führen, sehr persönlich und wenig dogmatisch. Das war angenehm. Vielen Dank nochmal für die Hilfestellung, die wir gestern bekommen haben, die uns sicherlich beim Umgang mit Pollys Krankheit helfen wird. (Basisseminar)

Marion R.

Es hat mir sehr gut gefallen. Dein Herzblut in der Sache ist bis auf den letzten Tropfen spürbar und inspiriert mich zum Dranbleiben. Ich habe ja die psoriatrische Arthritis, die eine eigene Erkrankung ist, kein Rheuma und zum Glück bisher für mich, noch ohne Medikamente händelbar ist. Aber ich weiß, dass ich über die Ernährung auch viel steuern kann und habe ganz viele Tipps und Anregungen am Sonntag mitnehmen können. Dein Buch hatte ich mir schon besorgt und werde es auch für mich nutzen.

Petra N. Sachbearbeiterin

Schon lange beschäftige ich mich mit gesunder Ernährung, insbesondere bei Rheuma. Im Basis Seminar hat Mouni die Wirkweise „warmer“ Speisen auf die Körpermitte erläutert und Zusammenhänge aufgezeigt. Die Rezepte sind lecker und gut nach zu kochen. Das Seminar hat mich so motiviert, dass ich vieles im Laufe der letzten Woche bereits umgesetzt habe und spüre, wie wohl es meiner Körpermitte tut. Ich bin sicher, dass sich die Krankheitssymptome mit Hilfe der makrobiotischen Ernährung lindern lassen. Vielen Dank Mouni für die vielen Anregungen! (Teilnehmerin des Basisseminars)

Wiebke H.

Was habe ich von dem Tag erwartet? Ich wollte gern etwas Neues kennenlernen; die Zubereitung soll Spaß machen; ich wollte etwas über die Hintergründe der Ernährungsweise erfahren, praktische Einkaufstipps erhalten und alles soll sich auch im Alltag gut umsetzten lassen. All diese Erwartungen wurden erfüllt!

Die Lebensmittel waren von sehr guter Qualität (lecker Wildlachs-Seiten aus dem Ofen!). Es wurden so viele verschiedene Speisen zubereitet: das fand ich sehr gut. Die Teilnehmerinnen wurden immer wieder zusammengerufen, wenn es Etwas zu zeigen gab; z.B. wie sich mit Einsatz speziellen Messer das Gemüse einfach zerteilen lässt. Es hat sehr gut gepasst, dass Frau Haselbach die Hilfsmittel für Rheuma-Erkrankte hier im praktischen Einsatz zeigte. Jede von uns war mal beschäftigt, hat angepackt, geschnippelt, gerührt, gedeckt oder eben „verantwortlich die Uhr im Blick“ gehabt.

Es war schön, gemeinsam im Garten der Familienbildungsstätte an dem gepflegt gedeckten Tisch mit Blumenstrauß die vielen köstlichen und für mich bekömmlichen Speisen zu kosten.
Unsere Köchin, Mouni Meyer, hat von ihrer eigenen Krankheit, ihren Erfahrungen und wie ihr die vorgestellte Ernährungsweise geholfen hat, berichtet. Genau das fand ich sehr überzeugend.
Sehr schön „für später“ ist auch die Rezept-Mappe die wir erhalten haben, in der auch Wirkungsweisen und theoretische Hintergründe aufgeführt werden. Und im Nachgang kam noch eine freundliche Mail mit weiteren Informationen, die Lust auf´s Nachkochen machen. Ich habe schon begonnen! (Teilnehmerin des Basisseminars)

Eat&Move
Anke Mouni Meyer 
Daimlerstraße 20 | 22763 Hamburg
Kontakt
Telefon: 040 39901243
E-Mail: info@eat-and-move.de

Ⓒ Anke Mouni Meyer, Eat & Move Hamburg 2021
Meine 5 besten Rezepte geschenkt!
Hol Dir den Eat&Move-Newsletter!
Erhalte ab sofort regelmäßig tolle Tipps, leckere Rezepte und spannende Infos zum Thema „Ernährung bei Rheuma“. Als Dankeschön habe ich dir 5 meiner besten Eat & Move-Rezepte zusammengestellt, die wie immer ganz leicht nachzukochen sind.
Du kannst Dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung

Meine 5 besten Rezepte geschenkt!

Hol Dir den Eat&Move-Newsletter!

Erhalte ab sofort regelmäßig tolle Tipps, leckere Rezepte und spannende Infos zum Thema „Ernährung bei Rheuma“. Als Dankeschön habe ich dir 5 meiner besten Eat & Move-Rezepte zusammengestellt, die wie immer ganz leicht nachzukochen sind.
Du kannst Dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung