keksemitgesicht

10 Tipps wie Du Deinen Zuckerkonsum in den Griff bekommst!

Anke Mouni Meyer

Anke Mouni Meyer

Wie auch du das schaffen kannst verrate ich Dir hier:

1. Säubere deinen Schrank und schmeiße alles weg, was Zucker enthält. (ja, du darfst das – es geht um DEINE Gesundheit)

2. Kaufe nichts mehr ein, was Zucker enthält. Lese die Inhaltsstoffe von den Verpackungen.

3. Bitte alle Menschen, mit denen du zusammenlebst in deiner Gegenwart keine „leckeren“ Sachen mit Zucker zuzubereiten oder zu essen. Jedenfalls so lange bis du stark genug bist, das auszuhalten.

4. Sei nett zu dir selbst und koche dir jeden Tag einen Nachtisch – am besten einen, den du dir auf 2 Tage im voraus fertig gekocht hast – von mir aus auch 3 Tage…:-) Für den Fall der Fälle und für die Anfälle..:-) Zwei Beispiele findest du auf meiner website – es kommen nach und nach mehr dazu! Versprochen!

5. Meine es ernst!

6. Kaufe in Zukunft nur noch Reissirup und süße damit deine Nachtische. Du bekommst Reissirup bei EDEKA und in jedem Bio-Supermarkt.

7. Koche dir jeden Tag ein vollwertiges Essen mit genügend Proteinen wie z. B. Fisch oder Hülsenfrüchten oder Seitan, Tempeh. Es sollte auch ausreichend Gemüse auf deinem Teller sein wie Kürbis, Mais, Karotten, Rüben, Kohl, Lauch. Und wenn du magst, Reis oder Hirse.

8. Iss dich richtig satt und das dreimal am Tag! Sprich mit einem guten Freund über dein Vorhaben und bitte ihn, dich dabei zu unterstützen. Sprich mit einem guten Freund über dein Vorhaben und bitte ihn, dich dabei zu unterstützen.

9. Sprich mit einem guten Freund über dein Vorhaben und bitte ihn, dich dabei zu unterstützen.

Das Wichtigste am Schluss:

10. Sei lieb zu dir und verzeihe dir, wenn du doch mal wieder zuschlägst und beginne wieder neu…:-)

Tipp:
Die Zutatenliste eines Produktes immer vor allem auf die Worte “Zucker”, “Glucosesirup”, “Fructose”, “Glucose-Fructose-Sirup” und “Lactose” überprüfen, da diese Zuckerverbindungen am häufigsten zum Süßen und Haltbarmachen von Lebensmitteln verwendet werden. Übrigens: Je weiter vorne ein Inhaltsstoff in der Zutatenliste steht, desto mehr davon ist im Produkt enthalten. Und eine Menge Zutatenlisten beginnen mit “Zucker”.

Quelle Evidero

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Anmeldung zum Newsletter

Du kannst Dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung.

Anke Mouni Meyer
Daimlerstraße 20
22763 Hamburg
Telefon: 040 39901243
Email: info@eat-and-move.de

Ⓒ Anke Mouni Meyer, Eat & Move Hamburg 2019

%d Bloggern gefällt das:

Call back


Du hast eine Frage zum Thema Ernährung bei Rheuma? Du möchtest wissen, ob mein Kurs für Dich geeignet ist? Ich helfe Dir gerne weiter. Einfach Deinen Namen und Deine Telefonnummer eingeben und ich rufe Dich ganz bald zurück.