Azukibohnen sind sehr lecker, besonders mit Karotten!

Azukibohnen müssen eingeweicht werden, damit sie schön weich werden beim Kochen. Um so weicher, desto besser verdaulich. Du kannst sie über Nacht einweichen und am Morgen kochen. Oder morgens einweichen und am Abend kochen. Und solltest du es einmal vergessen haben oder es muss einfach mal schneller gehen, dann übergieße sie mit kochend heißem Wasser und lasse sie 2 – 3 Stunden stehen. Das hat den gleichen Effekt.

Azukibohnen
Azukibohnen

Was du noch brauchst: Du kannst Azukibohnen mit Karotten kochen oder mit Kürbis. Beides ist sehr lecker. Das Einweichwasser solltest du weggießen und die Bohnen sorgfältig mit kaltem Wasser abspülen.

Azukibohnen eingeweicht
Azukibohnen in Wasser einweichen lassen

Nun geht es an die Töpfe: Du nimmst für eine Tasse eingeweichte Azukibohnen – nachdem du das Einweichwasser weggegossen hast – 4 Tassen frisches Wasser und bringst alles zusammen zum Kochen. Ich koche sie immer mit offenem Deckel am Anfang – ca. 30 Minuten. Weil sich an der Oberfläche Schaum bildet, den ich immer wieder zwischendurch mal abschöpfe. Das ist wichtig, weil sich darin Blähstoffe verstecken. Auch kannst du, da sich die Wassermenge reduziert, immer mal wieder eine Tasse kaltes Wasser hineingießen. Zur besseren Bekömmlichkeit, kannst du ein kleines Stück Kombualge (2cm reichen aus) mitkochen. Oder, wenn du das nicht zur Hand hast, auch ein Stück Ingwer.

Nun kannst du das Gemüse vorbereiten, während die Azuki´s schön vor sich hin blubbern.
Ich habe auf 1 Tasse Azukibohnen 3 Möhren genommen.

Möhren und Topf
Möhren bereitlegen…

Ich koche die Möhren extra und schneide diese in große Stücke. Dieser Schnitt wird Rollschnitt genannt, weil ich die Möhren rolle beim Schneiden. Näheres findest du dazu in meinem Kochbuch! 🙂

Azukibohnen-mit-Karotten
Möhren kleinschneiden.

Die Möhren werden in wenig Wasser mit einer Prise Salz gar gekocht. Während die Azukibohnen nun mit geschlossenem Deckel vor sich hinkochen. Die Azuki´s brauchen ca. 1,5 Stunden um gar zu sein. Deshalb kannst du dir auch Zeit lassen, mit dem Kochen der Möhren. Du kannst die Bohnen übrigens auch problemlos länger kochen. Um so länger du sie kochst, desto verdaulicher sind sie.

Die Azukibohnen sollten nun gar sein. Du kannst sie würzen mit etwas Sojasauce oder Tamari (glutenfrei) und Mirin (japanischer Kochwein). Oder du nimmst noch Ingwersaft dazu. Oder Koriander. Eine schöne Kombination ist auch etwas Reissirup und Umeboshipaste. Eine weitere Variante könnte sein, Tamari, Senf, Reissirup oder Datteln, gehackte Zwiebel, etwas Reisessig und dann nochmal für 20 Minuten in den Ofen. Ich selbst liebe es meistens ganz schlicht und ich mache es auch immer davon abhängig, was ich sonst noch dazu esse und wie stark die anderen Speisen gewürzt sind.

Azukibohnen mit Möhren
Azukibohnen mit Möhren – Guten Appetit!

Jetzt wünsche ich dir ganz viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Schreibe einen Kommentar

Meine neuesten Blogbeiträge

Termin
Anke Mouni Meyer

Vortrag: Ernährung bei Rheuma

Vor allem im Winter bei Feuchtigkeit und Nässe Am Dienstag Abend den 25. Februar bekommst Du viele praktische Tipps für den Umgang mit rheumatischen Beschwerden.

Weiterlesen »
Termin
Anke Mouni Meyer

Glückshormone gegen Rheuma

Ein Treffen mit Tanz, Tratsch und Suppe Merke Dir diesen Termin vor: Donnerstag, 14. November in den gemütlichen Räumen von Isa´s Bauchgefühl im Schanzenviertel. Wir

Weiterlesen »

Anmeldung zum Newsletter

Du kannst Dich jederzeit von diesem Newsletter abmelden. Deine Daten werden selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Hier geht’s zur Datenschutzerklärung.

Anke Mouni Meyer
Daimlerstraße 20
22763 Hamburg
Telefon: 040 39901243
Email: info@eat-and-move.de

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Ⓒ Anke Mouni Meyer, Eat & Move Hamburg 2019

%d Bloggern gefällt das:

Rückruf


Du hast eine Frage zum Thema Ernährung bei Rheuma? Du möchtest wissen, ob mein Kurs für Dich geeignet ist? Ich helfe Dir gerne weiter. Einfach Deinen Namen und Deine Telefonnummer eingeben und ich rufe Dich ganz bald zurück.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen